…and then one year was over!

Today, but one year earlier, I was sitting very excited next to my sister-in-law Antje, in the car on the way to the airport. My destination was Turkey and I was saying goodbye to Germany, my family and my friends for a unknown duration of time. It was a surreal feeling to finally board  the airplane and leave my old life behind me, but there, thousands of feet in the air, my journey had begun.  With the goodbye tears dried from my face,  space was made for overwhelming joy. I was ready for the unknown, the adventures and the life of a fulltime nomad. Weiterlesen

…und plötzlich war ein Jahr vorüber!

Heute vor einem Jahr, saß ich aufgeregt neben meiner Schwägerin Antje im Auto auf dem Weg zum Stuttgarter Flughafen. Ziel war Istanbul und es war ein Abschied von Deutschland, meiner Familie und meinen Freunden, auf unbestimmte Zeit. Es war ein unwirkliches Gefühl, endlich in den Flieger zu steigen und meinem bisherigen Leben, den Rücken zu kehren. Aber in mehreren tausend Metern Höhe, war es dann endlich da. Der Abschiedsschmerz hatte der unbändigen Vorfreude Platz gemacht und ich war bereit für das Unbekannte, für das Abenteuer und für das Leben als Vollzeit Nomadin. Weiterlesen

Vom schweigenden Leben einer disziplinlosen Quasselstrippe im Meditationsknast

Dhamma Java IndonesiaEine der intensivsten, außergewöhnlichsten und härtesten Erfahrungen seit Langem liegt hinter mir. Zehn Tage in Stille und ohne jegliche Störungen von Außerhalb beim Vipassana Meditationskurs auf der Insel Java in Indonesien.

Die Zeit hier war härter, als ich es mir je vorgestellt hatte. Aber an Aufgeben war nicht zu denken. Zu Beginn des Kurses, muss man den Kursbedingungen zustimmen und man wird darüber informiert, dass mit Zustimmung und Teilnahme am Kurs, kein vorzeitiges Abbrechen möglich ist. Es kam daher gar nicht in Frage, darüber nachzudenken, zu gehen. Weiterlesen

The signs that life gives you and why I am leaving „Incredible India“ so fast

DSC07122aMy dear readers,

After a long time without writing a new article, it’s time now to update you on what happened.

It’s been nearly 4 weeks now that I have been in „Incredible India“ and in a few days I will leave this country already. I have learned a lot during my time here and it brought me many insights. A lot has happened and previously I had planned to visit this country much longer. Weiterlesen

Die Zeichen des Lebens und warum ich aus „Incredible India“ flüchte!

DSC07122aHallo meine lieben Leser,

nach langer Schreib-Abstinenz, ist es mal wieder an der Zeit, ein Lebenszeichen von mir zu geben.

Seit fast vier Wochen bin ich in „Incredible India“ und werde das Land in ein paar Tagen wieder verlassen. Meine Zeit hier war sehr lehrreich und hat mir viele Erkenntnisse gebracht. Es ist viel passiert und ich hatte eigentlich vor, dieses Land wesentlich länger auf meiner Reise zu besuchen. Weiterlesen

SILVESTER AUFRUF!

Zum Jahreswechsel denken wir über das vergangene Jahr nach und nehmen uns vor, Dinge zu beenden oder zu beginnen, die wir normalerweise mit „Das mach ich morgen“ von uns fernhalten. Was meist damit endet, dass wir mit neuer Motivation zum nächsten Jahreswechsel, das verstrichene Jahr als unpassend abstempeln und das neue Jahr als „das wird mein Jahr“ auszeichnen.

Warum tun wir uns das an? Das ist doch frustrierend, oder?

Weiterlesen

NEW YEARS SHOUT OUT!

At the end of every year and the beginning of a new one, we always think about the year that passed and we resolve to start or stop things. We usually stop by saying „tomorrow I‘ll start…“. Which motivates us for the New Year, by telling ourselves that the year past wasn’t the best year, but next year will be MY year!

Why do we do this to ourselves? It‘s frustrating, isn’t it?

Weiterlesen

Resume of the year 2014 and fabulous prospects for 2015

What happend?

2014 – what a year! Peppered with adventure…Step by step I gave up my life in Germany. During the last months, I lived in my apartment with only a mattress on the floor, a kitchen and a wash machine. Everything I owned, I sold months before I moved out of my apartment. All that is left, are two packing cases with souvenirs and four oil paintings, waiting for me at the rooftop at my parents’ house. The things I couldn’t sell, I gave away or they ended up in the garbage. I moved out 3 months before my departure and did “couch surfing” in the homes of my family and friends. Weiterlesen

Erfolgreiche Jahresbilanz 2014 und grandiose Aussichten für 2015

Was war da nochmal alles?

Was ein Jahr 2014! Gespickt von Abenteuer… Ich löste sukzessive mein Leben in Deutschland auf, bis ich die letzten Monate nur noch mit einer Matratze auf dem Boden, einer Küche und einer Waschmaschine in meiner Wohnung saß. Meinen ganzen Besitz hatte ich bereits Monate vor Auszug verkauft. Alles was übrig blieb, waren zwei Umzugskisten mit Andenken und 4 Ölgemälde, die jetzt auf dem Dachboden, im Haus meiner Eltern, auf mich warten. Weiterlesen

Everybody is crying on Annapurna Basecamp

View from Poon HillNow I have been travelling the world for three months and the time has come to slow a little bit down. After 6 weeks in Turkey and 2 weeks in Lebanon, I came to Nepal to visit some German friends, Edi and Lucian, two guys from my hometown, who have been living in Pokhara for 4 years.

Lakeside, the tourist area of Pokhara, is full of backpackers, hippies, trekkers and paragliders. The mainstreet is filled with restaurants, travel agencies and shops where you can buy anything you need for trekking. The mood is very relaxed and uncomplicated. Weiterlesen